“Mikrokosmos-Mobil”

On 12th of November the biennial photo exhibition photo_graz 010 was launched at the styrian capital Graz.
The Kulturvermittlung Steiermark in cooperation with citymuseum Graz invited different artists from Styria to present their photographic work.

“Am Gabentisch der kleinen Habseligkeiten” oder “Ein Mikrokosmos christlich westlicher Ideen”

Fünf Uhr Früh.

Wie eine Venusfliegenfalle wartet der mobile Verkaufsstand geduldig auf mich.
Der Stand wird nicht bewacht – die Waren sind auf sich allein gestellt und ziehen mich magisch an. Vorsichtig wage ich mich heran.
Die Produkte wurden sorgfältig in die Wiege gelegt, arrangiert und mit Wäscheklammern fixiert.
Zeitanzeiger und Zeittotschläger, Genussmittel und Spielzeugpistolen, christliche Utensilien für den Weg zum Licht, Taschenlampen für die finsteren Stunden.
Adapter, Messer, Waagen, Hüllen für das Handy – die zeitgenössische Ausstattung für Neuzeitnomaden.
In der obersten Reihe links lächelt mich Pikachu an. Auf seinem Besuch im kleinen Kaukasus will ich ihn nicht weiter stören und lasse ihn an seinem Platz hängen.
Meine Augen schweifen eher zufällig zu den vergilbten Fotografien im Hintergrund.
Sie zeigen frühchristliche Kirchen, auf denen kein einziger Mensch zu sehen ist. Im Moment können sie mit der Farbenpracht meiner Venusfliegenfalle nicht mithalten. Ich beuge mich tiefer in den Schlund hinein…

Mein Bus ist da.

Ich ziehe meinen Kopf zurück und blicke in Richtung des Seitenausgangs, von wo ich das Motorengeräusch wahrgenommen habe. Mein vermisster Verkäufer kommt – noch den Hosenschlitz zuziehend – aus der Toilette gehechtet, bringt seinen umfunktionierten Kinderwagen in Stellung und hofft auf kaufbereite Fahrgäste.
Die frühmorgendliche Personenrochade beginnt und ich nehme Platz auf einer der engen Sitzreihen. Keine zwei Minuten und der Bus setzt sich wieder in Bewegung.
Ich blicke zu Pikachu und winke ihm zu, doch er kann mich nicht mehr sehen – ich bin bereits zu weit weg…


Comments are closed.